Angebote zu "Leben" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Çesme Wille versetzt Berge - Aus dem Leben eine...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.09.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Aus dem Leben einer türkischen Gastarbeiterfamilie, Autor: Çesme, Nuray, Verlag: Dual edition, Co-Verlag: Dualfilm GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Assimilation // Deutsche // Deutschland // Einwanderung // Gastarbeiter // Geschichte // Integration // Islam // Kulturen // Migration // Türkei // Türken // Völker // Wirtschaftswunder, Produktform: Kartoniert, Umfang: 201 S., Seiten: 201, Format: 2 x 20 x 13.7 cm, Gewicht: 293 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Erinnern stören
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mauerfall vor 30 Jahren bedeutete eine gewaltvolle Zäsur für migrantisches und jüdisches Leben in Ost und West. Während die einen vereinigt wurden, wurden die anderen ausgeschlossen. Das vorliegende Buch möchte ausgegrenzte Perspektiven auf die deutsch-deutsche Vereinigung wieder sichtbar machen und an die Kämpfe um Teilhabe in den 1980er Jahren, einschneidende Erlebnisse um die Wende und die Selbstbehauptung gegen den Rassismus der 1990er Jahre erinnern. So beinhaltet der Band Geschichten von Bürgerrechts- und Asylkämpfen ehemaliger Gastarbeiterinnen, von Geflüchteten in BRD und DDR, Beiträge über den Eigensinn von Vertragsarbeiterinnen, von damaligen internationalen Studierenden, über jüdisches Leben in Ost und West sowie über die Kämpfe von Sinti und Roma im geteilten Deutschland.Mit Beiträgen von Sharon Adler, Hamze Bytyci, Max Czollek, Nuray Demir, Gülriz Egilmez, Kadriye Karci, Andrea Caroline Keppler, Paulino Miguel, Dan Thy Nguyen, Patrice Poutrus, Ceren Türkmen, Alexandra Weltz-Rombach u. a.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Erinnern stören
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mauerfall vor 30 Jahren bedeutete eine gewaltvolle Zäsur für migrantisches und jüdisches Leben in Ost und West. Während die einen vereinigt wurden, wurden die anderen ausgeschlossen. Das vorliegende Buch möchte ausgegrenzte Perspektiven auf die deutsch-deutsche Vereinigung wieder sichtbar machen und an die Kämpfe um Teilhabe in den 1980er Jahren, einschneidende Erlebnisse um die Wende und die Selbstbehauptung gegen den Rassismus der 1990er Jahre erinnern. So beinhaltet der Band Geschichten von Bürgerrechts- und Asylkämpfen ehemaliger Gastarbeiterinnen, von Geflüchteten in BRD und DDR, Beiträge über den Eigensinn von Vertragsarbeiterinnen, von damaligen internationalen Studierenden, über jüdisches Leben in Ost und West sowie über die Kämpfe von Sinti und Roma im geteilten Deutschland.Mit Beiträgen von Sharon Adler, Hamze Bytyci, Max Czollek, Nuray Demir, Gülriz Egilmez, Kadriye Karci, Andrea Caroline Keppler, Paulino Miguel, Dan Thy Nguyen, Patrice Poutrus, Ceren Türkmen, Alexandra Weltz-Rombach u. a.

Anbieter: buecher
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Wortrotation
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Kunst ist ihr Leben Den Leserinnen und Lesern dieses Buches steht eine aussergewöhnliche Reise durch die poetische Welt der Autoren bevor. Die steinernen Figuren am Wegesrand erzählen mesopotamische Geschichten, Liebes- und Heimatgedichte, weisen und zieren den Weg. Mirza Atug lädt zum Feiern des 20-jährigen Bestehens des Kulturpunktes Wipperführt ein. Prolog von Petra Pfaff Erfüllte Liebe, unerfüllte Liebe,ersehnte Liebe, Nächstenliebe, Heimatliebe, Liebe zwischen Mann und Frau, Liebe zwischen den Völkern, das grosse Thema, Antrieb für kleine und grosse Gefühle finden in diesem Buch ihren Ausdruck. Zwei Emigranten, Velina van der Gaag aus dem Süden Bulgariens und Mirza Atug aus Mesopotamien an der türkisch-syrischen Grenze, rotieren wörtlich um dieses Thema und finden literarisch facettenreich zusammen. Textlich begleitet werden Sie von Nuray Sidiropoulos, Barsavmo Atug und Fakir Baykurt. Epilog von Dorothee Hövel-Kleibrink und Dr. Bernhard Kleibrink

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Der Wille versetzt Berge
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Eine Familiengeschichte, die unsere Gesellschaft in Deutschland mitgeprägt hat: Als Gastarbeiter sucht Nuray Çeşmes Vater in den Sechzigerjahren sein Glück in Almanya. Aus den ärmlichen Verhältnissen seines kleinen Dorfes in der Türkei reist er ins Ungewisse, lässt Frau und Kinder zurück. Der Plan ist, im verheissungsvollen Deutschland einige Jahre gutes Geld zu verdienen, um es später zu Hause besser zu haben. Wie bei vielen seiner Generation wird aus ein paar Jahren am Ende sein ganzes Leben. Seine Familie folgt ihm – zumindest zum Teil – nach Deutschland, aber die Türkei bleibt für ihn immer die eigentliche Heimat. Seine Tochter, die Autorin Nuray Çeşme, wächst in Deutschland auf, geht zur Schule und findet Arbeit. Doch sie fühlt sich zerrissen zwischen zwei Kulturen, zwei Heimatländern. Als ein Schicksalsschlag die Zukunftspläne ihrer Eltern zunichtemacht, beginnt sie, auch ihr eigenes Leben zu überdenken. Mit ihren Erinnerungen eröffnet Nuray Çeşme erfrischend authentische Einblicke in die Kultur und Lebensweise türkischer Gastarbeiterfamilien in Deutschland, früher und heute. Mit ihren Erinnerungen eröffnet Nuray Çeşme erfrischend authentische Einblicke in die Kultur und Lebensweise türkischer Gastarbeiterfamilien in Deutschland, früher und heute. Auf ihre warmherzige, liebevolle Art gelingt ihr gleichzeitig ein überzeugendes Plädoyer für die Kraft der Menschlichkeit in jeder Integrationsdebatte. Kein politisches Buch, sondern ein ganz persönliches. „Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, an dem mein Vater sein fünfundzwanzigjähriges Dienstjubiläum hatte. Wie er strahlte, als er von der Arbeit nach Hause kam, wie stolz er war. [...] Als mein Vater ein Vierteljahrhundert zuvor in den Zug stieg, der ihn nach Deutschland bringen sollte, hatte er nicht einmal einen Koffer dabei. Er kannte weder die Kultur noch die Sitten, er wusste auch nicht, wo Deutschland lag, und trotzdem liess er alles hinter sich und reiste ins Ungewisse.“ Die Familiengeschichte ist auch eine ganz persönliche Liebeserklärung an den Vater. Nuray Çeşme schafft es, aus ihren Erinnerungen als Tochter einer Gastarbeiterfamilie ein ungewohnt authentisches Bild deutsch-türkischer Geschichte zu zeichnen. Trotz aller Missverständnisse und kultureller Verschiedenheiten – am Ende sind es die menschlichen Schicksale, die uns alle verbinden. Ein zeitgemässes und dennoch wunderbar zeitloses Buch!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Wortrotation
13,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Kunst ist ihr Leben Den Leserinnen und Lesern dieses Buches steht eine außergewöhnliche Reise durch die poetische Welt der Autoren bevor. Die steinernen Figuren am Wegesrand erzählen mesopotamische Geschichten, Liebes- und Heimatgedichte, weisen und zieren den Weg. Mirza Atug lädt zum Feiern des 20-jährigen Bestehens des Kulturpunktes Wipperführt ein. Prolog von Petra Pfaff Erfüllte Liebe, unerfüllte Liebe,ersehnte Liebe, Nächstenliebe, Heimatliebe, Liebe zwischen Mann und Frau, Liebe zwischen den Völkern, das große Thema, Antrieb für kleine und große Gefühle finden in diesem Buch ihren Ausdruck. Zwei Emigranten, Velina van der Gaag aus dem Süden Bulgariens und Mirza Atug aus Mesopotamien an der türkisch-syrischen Grenze, rotieren wörtlich um dieses Thema und finden literarisch facettenreich zusammen. Textlich begleitet werden Sie von Nuray Sidiropoulos, Barsavmo Atug und Fakir Baykurt. Epilog von Dorothee Hövel-Kleibrink und Dr. Bernhard Kleibrink

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Der Wille versetzt Berge
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Eine Familiengeschichte, die unsere Gesellschaft in Deutschland mitgeprägt hat: Als Gastarbeiter sucht Nuray Çeşmes Vater in den Sechzigerjahren sein Glück in Almanya. Aus den ärmlichen Verhältnissen seines kleinen Dorfes in der Türkei reist er ins Ungewisse, lässt Frau und Kinder zurück. Der Plan ist, im verheißungsvollen Deutschland einige Jahre gutes Geld zu verdienen, um es später zu Hause besser zu haben. Wie bei vielen seiner Generation wird aus ein paar Jahren am Ende sein ganzes Leben. Seine Familie folgt ihm – zumindest zum Teil – nach Deutschland, aber die Türkei bleibt für ihn immer die eigentliche Heimat. Seine Tochter, die Autorin Nuray Çeşme, wächst in Deutschland auf, geht zur Schule und findet Arbeit. Doch sie fühlt sich zerrissen zwischen zwei Kulturen, zwei Heimatländern. Als ein Schicksalsschlag die Zukunftspläne ihrer Eltern zunichtemacht, beginnt sie, auch ihr eigenes Leben zu überdenken. Mit ihren Erinnerungen eröffnet Nuray Çeşme erfrischend authentische Einblicke in die Kultur und Lebensweise türkischer Gastarbeiterfamilien in Deutschland, früher und heute. Mit ihren Erinnerungen eröffnet Nuray Çeşme erfrischend authentische Einblicke in die Kultur und Lebensweise türkischer Gastarbeiterfamilien in Deutschland, früher und heute. Auf ihre warmherzige, liebevolle Art gelingt ihr gleichzeitig ein überzeugendes Plädoyer für die Kraft der Menschlichkeit in jeder Integrationsdebatte. Kein politisches Buch, sondern ein ganz persönliches. „Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, an dem mein Vater sein fünfundzwanzigjähriges Dienstjubiläum hatte. Wie er strahlte, als er von der Arbeit nach Hause kam, wie stolz er war. [...] Als mein Vater ein Vierteljahrhundert zuvor in den Zug stieg, der ihn nach Deutschland bringen sollte, hatte er nicht einmal einen Koffer dabei. Er kannte weder die Kultur noch die Sitten, er wusste auch nicht, wo Deutschland lag, und trotzdem ließ er alles hinter sich und reiste ins Ungewisse.“ Die Familiengeschichte ist auch eine ganz persönliche Liebeserklärung an den Vater. Nuray Çeşme schafft es, aus ihren Erinnerungen als Tochter einer Gastarbeiterfamilie ein ungewohnt authentisches Bild deutsch-türkischer Geschichte zu zeichnen. Trotz aller Missverständnisse und kultureller Verschiedenheiten – am Ende sind es die menschlichen Schicksale, die uns alle verbinden. Ein zeitgemäßes und dennoch wunderbar zeitloses Buch!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot